Im Gegensatz zum Nordderby vor zwei Wochen, wo der SSV Pr. Ströhen in Tonnenheide unterlag, lief es diesmal im Nordkreisduell besser für die Blau-Weißen. “Man kann es auf einen Punkt bringen. In der ersten Halbzeit hatten wir die Chancen, aber Pr. Ströhen hat die Tore gemacht”, so ein enttäuschter Sven Kassen. Dabei haderte der Stemweder mit der Chancenverwertung seiner Mannen. Eiskalt im Abschluss waren die Gäste. Zunächst traf Ricardo Tenti (19.) zum 0:1 und in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit legte Jan Kampe per Kopfballtor zum 0:2 nach. In der zweiten Halbzeit warf Stemwede alles nach vorne, was den Gästen einige Räume gab. Doch die Mannschaft von Spielertrainer Andre Krause verpasste es, dass entscheidende dritte Tor nachzulegen. So blieb es weiter spannend, auch weil Daniel Hegerfeld zehn Minuten vor Spielende auf 1:2 verkürzen konnte. Die Chance zum Ausgleich hatte noch Marvin Babienek, doch dessen Freistoß parierte Tim Schütte im Ströher Tor glänzend. 
Tore: 0:1 Ricardo Tenti (19.), 0:2 Jan Kampe (45.), 1:2 Daniel Hegerfeld (81.)

https://www.fupa.net/berichte/vfl-frotheim-preussen-espelkamp-ii-kassiert-erste-heimnieder-2321482.html

#2019 #Spielberichte #1Fußball Herren

fupa.net vom 25.03.2019 – Fußball-Kreisliga A: TuS Stemwede – SSV Pr. Ströhen 1:2 (0:2)
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.