“Beide Teams sind nicht in Topbesetzung aufgelaufen. Dennoch war allen Spielern anzusehen, dass sie bemüht waren, ein gutes Spiel hinzulegen”, sagte Gehlenbecks Coach Christoph Kämper. Kurz nach der besten Phase Ströhens, war es ausgerechnet Spielertrainer Andre Krause, der mit einem Kopfballeigentor für den Sieg des TuS sorgte. “Der Sieg war knapp, aber verdient, weil wir das Spiel bestimmt haben”, erklärte Christoph Kämper.

#Spielberichte #1FußballHerren #2018

Presse-DK vom 07.05.2018 – Fußball-Kreisliga A: TuS Gehlenbeck – SSV Preußisch Ströhen 1:0 (0:0)
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.