Auf unebenem Untergrund spielten beide Teams mit vielen langen Bällen, zeigten dabei aber große Lauf- und Kampfbereitschaft. “Das Ergebnis war etwas zu hoch, der Sieg war aber durchaus verdient” sagte Ströhens Coach Andre Krause. Bereits nach drei Minuten hatte Björn Rohlfing sein Team nach einem Abwehrfehler Alswedes in Front gebracht. In der Folge ließen die Gastgeber einige Möglichkeiten ungenutzt, während Rohlfing in der zweiten Halbzeit eiskalt zuschlug. Mit zwei weiteren Treffern erhöhte er auf 3:0 (60., 80.) und Sven Kolwey auf 4:0 (83.) ehe Tim Hageböke den Ehrentreffer erzielte (86.). Den Endstand stellte erneut Rohlfing mit einem Schlenzer in den Winkel her (90.).

#Spielberichte #1FußballHerren #2018

Presse-DK vom 03.04.2018 – Fußball-Kreisliga A: HSC Alswede – SSV Preußisch Ströhen 1:5 (0:1)
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.