Warum TuRa Espelkamp nicht gerade zu den Lieblingsgegner des SSV Pr. Ströhen zählt, wurde in der ersten Halbzeit deutlich. Gleich zwei Mal gingen die Gastgeber durch Andreas Derksen (13.) und Malte Klasing (22.) in Führung. Doch diesmal hatten die Nordkreisler immer die passende Antwort. Zunächst traf SSV-Spielertrainer per Sonntagsschuss zum 1:1 in der 17. Minute und auch für den 2:2-Ausgleich nach 34 Minuten war Andre Krause zuständig. Kurz nach der Pause hatten die Gäste die große Chance erstmals selbst in Führung zu gehen, doch Goalgetter Ricardo Tenti verschoss einen Strafstoß. In der 69. Minute machte es Tenti dann aber besser und traf zum 2:3. Drei Minuten später waren die Alt-Espelkamper nur noch zu zehnt auf dem Platz. Nach einer Tätlichkeit an Krause sah der Turaner Thomas Epp die rote Karte. In der Nachspielzeit machte Jonas Hadeler mit dem 2:4 endgültig alles klar für den SSV Pr. Ströhen. “Es war tolle kämpferische Vorstellung und aufgrund der zweiten Halbzeit ist der Sieg auch verdient”, so Ströhens Co-Trainer Pascal Kropp. Durch den vierten Sieg in den letzten fünf Spielen verbesserten sich die Blau-Weißen auf den fünften Tabellenplatz.
Schiedsrichter: Christian Ohmann (Bruchmühlen) 
Tore: 1:0 Andreas Derksen (13.), 1:1 Andre Krause (17.), 2:1 Malte Klasing (22.), 2:2 Andre Krause (34.), 2:3 Ricardo Tenti (69.), 2:4 Jonas Hadeler (90.)
besondere Vorkommnisse: rote Karte gegen Thomas Epp (TuRa Espelkamp, 72.)

https://www.fupa.net/berichte/vfl-frotheim-hsc-alswede-springt-auf-einen-nicht-abstiegspla-2571875.html

#2019 #Spielberichte #1FußballHerren

FuPa.net vom 10.11.2019 – Fußball-Kreisliga A: TuRa Espelkamp – SSV Pr. Ströhen 2:4
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.