Erst in der zweiten Halbzeit wurde es ein richtiges Derby im “United-Park”. Da dann auch die Gäste aus Pr. Ströhen aktiv am Spiel teilnahmen. Das war in den ersten 45 Minuten nicht der Fall. Varl war die eindeutig spielbestimmende Mannschaft, auch weil sie die bessere Einstellung an den Tag legten. Lediglich die Belohnung in Form einer Führung blieb aus. Trotz klarer Unterlegenheit hatten die Gäste die beste Chance zur Führung, doch Florian Kröger fand im Varler Keeper Marcel Redeker seinen Meister.

“Wir haben die erste Halbzeit komplett verpennt”, meinte auch SSV-Spielertrainer Andre Krause. Der fehlte übrigens verletzungsbedingt. Krause hatte sich gestern in der Altliga-Hallenrunde verletzt. “Vermutlich ein Muskelfaserriss”, so Krause. Die Gäste wurden nun mutiger, doch in der erste Drangphase fiel die Führung für Union Varl. In der 54. Minute war Jens Meier mit dem 1:0 zur Stelle. Anschließend traf zwar Ricardo Tenti zum 1:1, doch das Tor wurde wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt.

Auch im weiteren Spielverlauf haderten die Blau-Weißen mit einigen Schiedsrichterentscheidungen. Wohl auch berechtigt. “Wenn Pr. Ströhen zwei Elfmeter bekommen hätte, hätten wir uns wohl auch nicht beschweren dürfen”, so der Varler Trainer Florian Haase. In der 82. Minute fiel dann aber der verdiente Ausgleich. Und der ging auf das Konto von Geburtstagskind Ricardo Tenti. Als alles auf ein Unentschieden hindeutete war es wiederum Jens Meier, der Union Varl bei einem der wenigen Entlastungsangriffe jubeln ließ. Mit einem traumhaften Volleyschuss in den Winkel traf Meier in der 89. Minute zum 2:1. “Die perfekte Grundlage für heitere Tage auf dem Brockumer Markt. Wir haben damit einen guten Oktober zu einem überragenden Oktober gemacht”, freute sich Haase. 

Tore: 1:0 Jens Meier (54.), 1:1 Ricardo Tenti (82.), 2:1 Jens Meier (89.)

https://www.fupa.net/berichte/tus-gehlenbeck-union-varl-mit-last-minute-derbysieg-gegen-ss-2549838.html

#2019 # Spielberichte #1FußballHerren

FuPa.net vom 28.10.2019 – fußball-Kreisliga A: Union Varl – SSV Pr. Ströhen 2:1
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.