Trotz der enormen Regenfälle am Nachmittag wurde die Partie am Holzhauser Bahndamm angepfiffen. “Der Boden war zwar sehr nass, aber zum Glück nicht zu tief. Dennoch war es die erwartete Schlacht und das Spiel war von Zweikämpfen geprägt”, meinte SuS-Coach Daniel Bönker nach der “Wetterschlacht”. Den besseren Start in die Partie erwischten die Nordkreisler, denen klar die Anfangsminuten gehörten. “Da hätten wir und nicht beschweren dürfen, wenn Pr. Ströhen in Führung gegangen wäre”, gab Bönker ehrlich zu. Erst Mitte der ersten Halbzeit bekam Holzhausen die Begegnung besser in den Griff. Dennoch blieben die ersten 45 Minuten ohne Tore. Das änderte sich gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit. Nach einem Eckball landete der Ball am Innenpfosten und strang von dortaus einem Pr. Ströher unglücklich auf den Fuß – 1:0. Kurz danach waren die Gäste wieder maßgeblich beteiligt. Eine zu kurze Kopfballrückgabe erlief Timm Alexander Meyer, der umkurvte den Ströher Keeper Laurens Fangmann und “netzte” zum 2:0-Endstand ein.
Tore: 1:0 Luca Tim Lammersiek (50.), 2:0 Timm Alexander Meyer (71.)

https://www.fupa.net/berichte/sus-holzhausen-sus-holzhausen-bleibt-preussen-reserve-im-nac-2523804.html

#2019 #Spielberichte #1FußballHerren

FuPa.net vom 10.10.2019 – Fußball-Kreisliga A: SuS Holzhausen – SSV Pr. Ströhen 2:0
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.