In der ersten Halbzeit hatten die Espelkamper zwar eindeutig mehr vom Spiel, richtig gefährlich wurde es aber nur einmal, als Ströhens Torwart Tim Schütte einen Schuss von Paul Unrau parieren musste. Ansonsten schafften es die tiefstehenden Hausherren gut, die Preußen vom eigenen Tor fern zu halten. Die beste Chance zur Führung hatte sogar der SSV. Doch Ströhens Spielertrainer Andre Krause traf aus aussichtsreicher Position nur den Außenpfosten. “In der zweiten Halbzeit haben wir es dann besser gemacht. Problem war wieder einmal die Chancenverwertung”, haderte Espelkamps Spielertrainer Maxim Dyck nach dem Spiel.

Tore: 0:1 Robert Wiens (54.), 1:1 Sven Kolwey (69.) Das lag auch daran, dass Tim Schütte im Ströher Kasten einen Sahnetag erwischte. Machtlos war Schütte nur einmal, als Robert Wiens in der 54. Minute zum 0:1 traf. Die Gastgeber steckten aber nicht auf und wurden dafür in der 69. Minute belohnt. Nach einer Standardsituation erzielte der aufgerückte Sven Kolwey das 1:1. Die “Adlerträger” hatten zwar die Mehrzahl an Chancen, aber auch Glück, dass wiederum Kolwey mit einem Kopfball nur die Latte traf. “Ich denke, wir haben uns den Punkt heute erkämpft. Wir haben die Räume eng gemacht und wollten Espelkamp spielen lassen. Und so ganz viel ist ihnen auch nicht eingefallen”, so Andre Krause. Der Spielertrainer musste kurz vor Schluss nur noch ein brenzlige Situation überstehen, als Maxim Dyck allein vor Schütte auftauchte, doch der Ströher Keeper verhinderte mit einer weiteren starken Parade das 1:2.

Tore: 0:1 Robert Wiens (54.), 1:1 Sven Kolwey (69.)

https://www.fupa.net/berichte/vfl-frotheim-zittersieg-und-tabellenfuehrung-fuer-sus-holzha-2454166.html

#2019 #Spielberichte #1FußballHerren

FuPa.net vom 25.08.2019 – Fußball-Kreisliga A: SSV Pr. Ströhen – FC Preußen Espelkamp 1:1
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.