Zwei unterschiedliche Halbzeiten sahen die Zuschauer im “Aue-Park” zu Pr. Ströhen. Auch wenn personell auf der letzten Rille laufend, waren die Alsweder das bessere Team und der Tabellendritte konnte zur Halbzeit froh sein, dass man nur mit 0:1 durch das Tor von Mucahit Celik (der traf in den letzten Spielen jeweils für Alswede) zur Pause zurücklag. “Nach gutem Beginn haben wir immer mehr die Kontrolle über das Spiel verloren und Alswede hätte zur Pause sicherlich höher führen können”, gab auch SSV-Spielertrainer Andre Krause ehrlicherweise zu. In den zweiten 45 Minute kippte die Partie dann aber. Ein Doppelschlag drehte die Partie. Zunächst war wieder einmal Jan Kampe nach einem Eckball per Kopfball mit dem 1:1 zur Stelle und nur zwei Minute foulte Erdal Gökcen den Ströher Krause unnötigerweise im Strafraum. Den fälligen Strafstoß verwandelte Ricardo Tenti sicher zum 2:1. Danach hätten die Hausherren den Sack zumachen können, vergaben aber wieder einmal mehr hochkarätige Chancen. So blieb es bis zum Ende spannend. Erst ein Eigentor von Andre Kirchner in der Nachspielzeit erlöste den Pr. Ströher Anhang.

Tore: 0:1 Mücahit Celik (27.), 1:1 Jan Kampe (61.), 2:1 Ricardo Tenti (63. Foulelfmeter), 3:1 (90. Eigentor)

#2019 #Spielberichte #1FußballHerren

https://www.fupa.net/berichte/vfl-frotheim-schneckenrennen-an-der-tabellenspitze-geht-weit-2349146.html

FuPa.net vom 14.04.2019 – Fußball-Kreisliga A: SSV Pr. Ströhen – HSC Alswede 3:1
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.