Presseberichte 1. Herren-Fußballmannschaft des SSV Pr. Ströhen e.V.

Saison 2018/2019

FuPa.net vom 26.05.2019 – Fußball-Kreisliga A: BSC Blashiem – SSV Pr. Ströhen 3:2

Völlig mit der Welt im Reinen waren die Spieler des BSC Blasheim nach dem Schlusspfiff. “Wir haben eine insgesamt sehr starke Serie mit einem Sieg abgeschlossen. Der fünfte Platz ist für uns eine richtig gute Platzierung”, so BSC-Trainer Sebastian Numrich. Im Spitzenspiel sahen die Zuschauer eine flotte Partie. Gerade in der ersten Halbzeit hatte der SSV Pr. Ströhen mehr Spielanteile, dennoch gingen die Blasheimer durch das Tor von Benedikt Feldmann in der 35. Minute in Führung. Doch die Antwort der Nordkreisler ließ nicht lange auf sich warten. Noch vor der Pause sorgte Garon Zeibig für das 1:1. Als dann Florian Kröger zehn Minuten vor Spielende zum 2:1 der Gäste traf, schien dies eigentlich die Vorentscheidung gewesen zu sein. Aber Blasheim warf noch einmal alles nach vorne und schaffte durch Rico Heuchel den erneuten Ausgleich. Drei Minuten vor Spielende war es dann der zum TuS Tengern wechselnde Felix Kammann, der den 3:2-Siegtreffer besorgte. “Das war genauso geplant. Felix sollte sich mit einem Tor verabschieden. Das ist ihm gelungen”, freute sich Sebastian Numrich.

Tore: 1:0 Benedikt Feldmann (35.), 1:1 Garon Zeibig (43.), 1:2 Florian Kröger (79.), 2:2 Rico Heuchel (82.), 3:2 Felix Kammann (87.)

FuPa.net vom 19.05.2019 – Fußball-Kreisliga A: SSV Pr. Ströhen – Sv Börninghausen 4:0

Der SV Börninghausen steht nach der Niederlage als erster Absteiger der Saison 2018/19 fest. Lange Zeit sah es aber so aus, als könnten die Eggetaler vom Nordpunkt etwas mitnehmen. Auch wenn die Hausherren drückend überlegen waren. Einen Sahnetag erwischte Tim Solinger im SVEB-Tor. Er verhinderte mit mehreren Paraden einen früheren Rückstand. “Der hat wirklich sensationell gehalten”, lobte auch SSV-Spielertrainer Andre Krause den Börninghausener Keeper. Erst in der 69. Minute war dann auch Solinger geschlagen und die Pr. Ströher eröffneten den Torregen und schlugen danach gandenlos zu. Binnen neun Minuten sorgte die Elf von Andre Krause für die Entscheidung. Der “Dosenöffner” waren die ersten beiden Tore der Brüder Florian und Tobias Kröger. Danach konnten Ricardo Tenti (77.) und Garon Zeibig (78.) noch zum 3:0 und 4:0 nachlegen. Während der SVEB durch die Niederlage abgestiegen ist, klettert der SSV mit diesem Sieg auf den dritten Tabellenplatz.

Tore: 1:0 Florian Kröger (69.), 2:0 Tobias Kröger (75.), 3:0 Ricardo Tenti (77.), 4:0 Garon Zeibig (78.)

FuPa.net vom 09.05.2019 – Fußball-Kreisliga A: VfL Frotheim – SSV Pr. Ströhen 0:4

Bereits am Mittwoch Abend verpasste der VfL Frotheim einen “Big point” im Abstiegskampf. Gegen zuletzt etwas schwächelnde Nordkreisler gab es aber nichts zu holen. Bereits in der achten Minute traf Björn Rohlfing zum 0:1. Mit dem Pausenpfiff erhöhte Ricardo Tenti per -wieder einmal- Strafstoß zum 0:2. Nach dem Seitenwechsel sorgten dann nochmals Tenti (47.) und Florian Kröger (61.) schnell für klare Verhältnisse.

Tore: 0:1 Björn Rohlfing (k.A.), 0:2 Ricardo Tenti (k.A.), 0:3 Ricardo Tenti (k.A.), 0:4 Florian Kröger (k.A.)

FuPa.net vom 05.05.2019 – Fußball-Kreisliga A: SSV Pr. Ströhen – TuRa Espelkamp 1:4

Nach dem BSC Blasheim hat TuRa Espelkamp auch die Titelträume vom SSV Pr. Ströhen beendet. “Wir hatten über die 90 Minuten viel Tempo im Spiel und haben in der Defensive erneut gut gestanden. Pr. Ströhen liegt uns scheinbar ganz gut”, freute sich Jörg Rodewald nach dem Spiel. Der Trainer von TuRa Espelkamp sah aber zunächst die Führung der Gastgeber. Bereits in der neunten Spielminute traf Abwehrspieler Jan Kampe zum 1:0. Auch das zweite Tor der Partie erzielte Kampe. Diesmal aber ins falsche Tor. In der 30. Minute landete der Ball von Kampe im eigenen Netz. Nach der Pause stellten die Alt-Espelkamper dann aber schnell die Weichen zum Sieg. Zunächst traf Dave Holle zum 1:2 (53.), ein verwandelter Strafstoß von Tobias Pauls (63.) brachte das 1:3 und nur fünf Minuten später war es wiederum Holle, der für den 1:4-Endstand sorgte.

Tore: 1:0 Jan Kampe (9.), 1:1 (30. Eigentor), 1:2 Dave Holle (53.), 1:3 Tobias Pauls (63. Foulelfmeter), 1:4 Dave Holle (69.)

FuPa.net vom 28.04.2019 – Fußball-Kreisliga A: TuS Tengern – SSV Pr. Ströhen 3:1

Es war das erwartete Spitzenspiel in Tengern. Beide Mannschaften zeigten während der 90 Minuten, warum sie in der Tabelle so weit oben stehen. “Gerade in der ersten Halbzeit war das bockstark von uns. Insgesamt war es ein Spiel auf sehr hohem Niveau”, freute sich Tengerns Trainer Jörn Paulsen nach dem Spiel. Dabei begann es für die “Kleeblätter” alles andere als erfolgsversprechend, denn früh in der Partie konnte SSV-Torwart Tim Schütte einen Strafstoß von Florian Hartmann entschärfen. Dennoch gingen die Hausherren noch in der ersten Halbzeit in Führung und das durch einen Spieler, der nicht unbedingt für Torgefahr steht: Michael Grätz. In der zweiten Halbzeit kamen die Nordkreisler immer besser ins Spiel. Und es wurde endgültig auch zum Spiel der Elfmeter. In der 63. Minute traf Ricardo Tenti für Pr. Ströhen vom Punkt. Jetzt waren die Gäste am Drücker, während Tengern auf Konter setzte und einen davon schloss Mirko Nuhanovic in der 70. Minute zum 2:1 ab. Für die Entscheidung in der “rassigen” Partie sorgte dann der dritte Elfmeter des Spiels. Timo Schlüter verwandelte den Fouelfmeter sicher zum 3:1-Endstand. “Ein extrem bitterer Ausgang aus unserer Sicht. Es war eine gute Leistung, die leider nicht belohnt worden ist”, so Ströhens Spielertrainer Andre Krause.

Tore: 1:0 Michael Grätz (33.), 1:1 Ricardo Tenti (63. Foulelfmeter), 2:1 Mirko Nuhanovic (70.), 3:1 Timo Schlüter (86. Foulelfmeter)

FuPa.net vom 22.04.2019 – Fußball-Kreisliga A: SSV Pr. Ströhen – TuS Gehlenbeck 1:3

Es war das Spitzenspiel des Oster-Wochenendes. Und die Partie begann ohne großes Abtasten. Bereits in der dritten Minute traf Garon Zeibig nur den Pfosten. Nur drei Minuten später verzog Florian Kröger aus aussichtsreicher Position nur knapp. Aber auch die Gäste aus Gehlenbeck versteckten sich keinesfalls. Jan Holzmeyer tauschte freistehend vor SSV-Keeper Tim Schütte, doch der Torwart der Hausherren parierte stark. Auch zwei Minuten später stand Schütte wieder im Mittelpunkt des Geschehens. Einen Distanzschuss von Gehlenbecks Routinier Christian Aldegeerds konnte Schütte gerade über die Latte lenken. Es waren noch keine zehn Minuten gespielt und es hätte schon gut und gerne 2:2 stehen können. In der 15. Minute fand Garon Zeibig wieder im Aluminium seinen Meister. Sein Kopfball “klatschte” wieder an den Pfosten. Hatten die Hausherren in den ersten Minuten noch mehr vom Spiel, so kämpfte sich der TuS Gehlenbeck nach dem schwachen Auftritt in Oberbauerschaft immer mehr in die Partie. “Die ersten Minuten waren noch ganz passabel. Aber dann hatten wir zu große Abstände im Mittelfeld”, so Pr. Ströhens Spielerztrainer Andre Krause nach dem Spiel. Auch ein Grund dafür: die frühe Auswechslung von Sven Kolwey. Dennoch gingen die Nordkreisler mit 1:0 in Führung.

Nach einem Eckball konnte Garon Zeibig endlich jubeln. Der zuletzt etwas glücklose SSV-Stürmer traf aus kurzer Distanz zum 1:0. Die Gehlenbecker monierten dabei, dass ihr Schlussmann Christian Lömker von Zeibig behindert worden sei. Der Treffer zählte und so führte der Tabellenführer mit 1:0. In der 43. Minute hatten die Gehlenbecker die große Chance zum Ausgleich, doch Andre Kottkamp setzte einen Strafstoß über das Ströher Gehäuse. Damit war aber immer noch nicht Schluss der ersten Halbzeit. In der dritten Minute der Nachspielzeit – zwei Minuten waren von Schiedsrichter Rene-Pascal Wagner angezeigt- traf Jan Holzmeyer nach einem Freistoß zum 1:1.

Der späte Ausgleich war sicherlich glücklich, aber sicherlich nicht unverdient. Zu Beginn der zweiten Halbzeit mussten auch die Gehlenbecker erstmals wechseln. Für den verletzungsbedingt ausscheidenen Simon Keiser kam Top-Goalgetter Malte Jan Schnau auf den Platz. Für hitzige Diskussionen während des Spiels und nach Abpfiff sorgte die 63. Minute. Tim Schütte hatte einen Ball abgefangen und wollte mit einem schnellen Abschlag das Offensivspiel “ankurbeln”. Dabei kam ihm allerdings Malte Jan Schnau in die Quere. Zur großen Verwunderung aller kam darauf ein Pfiff und Schiedsrichter Wagner zeigte auf den Elfmeterpunkt. “Der Ströher Torwart hat seinen Laufweg geändert und mit dem Ball den Gehlenbecker Spieler gestoßen”, so der Unparteiische zu der Situation. Eine Szene, die Andre Krause nach dem Spiel als entscheidend bezeichnete. “Ich hätte eher damit gerechnet, dass wir einen Freistoß bekommen, weil der Gehlenbecker Spieler unseren Torwart behindert hat. Den Strafstoß kann ich nicht nachvollziehen”, so Krause. Die Entscheidung blieb aber bestehen und vom Punkt zeigte Malte Jan Schnau keine Nerven und verwandelte sicher zum 1:2.

Mit dem Führungstor bekamen die Gehlenbecker immer mehr Oberwasser, während Pr. Ströhen nicht mehr viel einfiel. Die Vorentscheidung brachte die 74. Minute. Nach einer gewonnenen Balleroberung gegen Andre Krause schaltete der TuS blitzschnell um und der starke Robin Seidel vollendete im Alleingang zum 1:3. Die Gastgeber versuchten zwar noch einmal alles, mussten am Ende aber froh sein, dass die Gäste das Ergebnis nicht noch weiter in die Höhe schraubten. Jan Holzmeyer traf noch einmal den Pfosten und auch Schnau verzog aus kurzer Distanz. “Diese Leistungssteigerung zum Donnerstag-Spiel bei Oberbauerschaft ist nicht erklärbar. Aber wir wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen und am Ende war unser Sieg auch verdient”, freute sich Gehlenbecks Trainer Christoph Kämper nach dem Spitzenspiel.

Tore: 1:0 Garon Zeibig (33.), 1:1 Jan Holzmeyer (45.+1), 1:2 (63.) Malte Jan Schnau (Strafstoß), 1:3 Robin Seidel (77.)

Besondere Vorkommnisse: Andre Kottkamp (TuS Gehlenbeck) scheitert mit Foulelfmeter (43.)

FuPa.net vom 18.04.2019 – Fußball-Kreisliga A: SSV Pr. Ströhen – SuS Holzhausen 2:0

Im Duell der beiden aktuell glänzend aufgelegten Teams war es eine komplett ausgeglichene erste Halbzeit. “Das war Abtasten von beiden Mannschaften”, so SSV-Co-Trainer Pascal Kropp. Der “Dosenöffner” für die Nordkreisler war ein Traumtor von Spielertrainer Andre Krause in der 52. Minute zum 1:0. Als wenig später Florian Kröger (65.) zum 2:0 nachlegen konnte, war die Partie entschieden und der SSV Pr. Ströhen grüßt als neuer Tabellenführer der Kreisliga A. “Wir haben das zur Kenntnis genommen”, lacht Kropp. Am Ostermontag wartet jetzt das Spitzenspiel gegen den TuS Gehlenbeck auf die Nordkreisler.

Tore: 1:0 (52.) Andre Krause, 2:0 (65.) Florian Kröger

FuPa.net vom 14.04.2019 – Fußball-Kreisliga A: SSV Pr. Ströhen – HSC Alswede 3:1

Zwei unterschiedliche Halbzeiten sahen die Zuschauer im “Aue-Park” zu Pr. Ströhen. Auch wenn personell auf der letzten Rille laufend, waren die Alsweder das bessere Team und der Tabellendritte konnte zur Halbzeit froh sein, dass man nur mit 0:1 durch das Tor von Mucahit Celik (der traf in den letzten Spielen jeweils für Alswede) zur Pause zurücklag. “Nach gutem Beginn haben wir immer mehr die Kontrolle über das Spiel verloren und Alswede hätte zur Pause sicherlich höher führen können”, gab auch SSV-Spielertrainer Andre Krause ehrlicherweise zu. In den zweiten 45 Minute kippte die Partie dann aber. Ein Doppelschlag drehte die Partie. Zunächst war wieder einmal Jan Kampe nach einem Eckball per Kopfball mit dem 1:1 zur Stelle und nur zwei Minute foulte Erdal Gökcen den Ströher Krause unnötigerweise im Strafraum. Den fälligen Strafstoß verwandelte Ricardo Tenti sicher zum 2:1. Danach hätten die Hausherren den Sack zumachen können, vergaben aber wieder einmal mehr hochkarätige Chancen. So blieb es bis zum Ende spannend. Erst ein Eigentor von Andre Kirchner in der Nachspielzeit erlöste den Pr. Ströher Anhang.

Tore: 0:1 Mücahit Celik (27.), 1:1 Jan Kampe (61.), 2:1 Ricardo Tenti (63. Foulelfmeter), 3:1 (90. Eigentor)

FuPa.net vom 07.04.2019 – Fußball-Kreisliga A: VfB Fabbenstedt – SSV Pr. Ströhen 1:3

Ein echtes Spitzenspiel sahen die Zuschauer in Fabbenstedt vornehmlich in der zweiten Halbzeit. Die ersten 45 Minuten waren dadurch bestimmt, keine Fehler zu machen. “Der Respekt vor dem Gegner war bei beiden Mannschaften spürbar”, meinte Ströhens Spielertrainer Andre Krause nach der Partie. So blieben in der dennoch sehr intensiv geführten Begegnung Tore im ersten Durchgang aus. Das änderte sich dann aber zum Glück. In der 54. Minute startete Ricardo Tenti in “seinen” Nachmittag. Nach starker Kopfballvorlage von Kapitän Jan Kampe brauchte Tenti den Ball aus kurzer Distanz nur noch über die Linie drücken. Nur sechs Minuten später stellten die Nordkreisler auf 2:0 und dies überaus sehenswert. Per Freistoß traf erneut Tenti aus rund 20 Metern. Die Gäste hatten danach noch einige Konterchancen, die aber teilweise leichtfertig vergeben wurden. Das sollte sich “rächen”. Mit einer Kopfball-Bogenlampe aus 16 Metern überwand Felix Droste den zu weit vor seinem Tor stehenden Ströher Keeper Tim Schütte. Mit dem Anschlusstreffer bekamen die Fabbenstedter die zweite Luft. Der VfB drückte nun auf den Ausgleich. In der Nachspielzeit machte Schütte seinen Fehler beim 1:2 wieder gut. Mit einer starken Parade rettete Schütte gegen Jannis Hagemeier. Den darauffolgenden Konter schlossen die Nordkreisler zum erlösenden 1:3 ab. Torschütze? Natürlich wiederum Ricardo Tenti mit seinem dritten Tor in der zweiten Halbzeit. “Das 1:0 war der Türöffner für Pr. Ströhen. Es waren wieder ein paar Kleinigkeiten ausschlaggebend. Mit dem Auftritt der Jungs bin ich dennoch zufrieden”, so VfB-Coach Rainer Mannel.

Tore: 0:1 Ricardo Tenti (54.), 0:2 Ricardo Tenti (60.), 1:2 Felix Droste (75.), 1:3 Ricardo Tenti (90.)

FuPa.net vom 31.03.2019 – Fußball-Kreisliga A: SSV Pr. Ströhen – FC Preußen Espelkamp II 1:0 (1:0)

Der SSV Pr. Ströhen bliebt weiter die Mannschaft der Stunde in der Kreisliga A. Und spätestens nach dem 1:0-Sieg gegen Preußens U23 ist mit der Elf von Spielertrainer Andre Krause auch im Titelrennen zu rechnen. “Wir haben so gut wie keine Espelkamper Torchance zugelassen. Eigentlich hätten wir schon zur Pause höher führen müssen. Aber es war insgesamt eine starke Mannschaftsleistung von uns”, freute sich Krause nach dem Sieg der beiden Tabellennachbarn. Für das Tor des Tages sorgte Ricardo Tenti in der 30. Spielminute. Tenti war es auch, der endgültig hätte alles klarmachen können. Doch sein Abschluss landete an der Latte.

Tore: 1:0 Ricardo Tenti (30.)

FUPA.net vom 25.03.2019 – Fußball-Kreisliga A: TuS Stemwede – SSV Pr. Ströhen 1:2 (0:2)

Im Gegensatz zum Nordderby vor zwei Wochen, wo der SSV Pr. Ströhen in Tonnenheide unterlag, lief es diesmal im Nordkreisduell besser für die Blau-Weißen. “Man kann es auf einen Punkt bringen. In der ersten Halbzeit hatten wir die Chancen, aber Pr. Ströhen hat die Tore gemacht”, so ein enttäuschter Sven Kassen. Dabei haderte der Stemweder mit der Chancenverwertung seiner Mannen. Eiskalt im Abschluss waren die Gäste. Zunächst traf Ricardo Tenti (19.) zum 0:1 und in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit legte Jan Kampe per Kopfballtor zum 0:2 nach. In der zweiten Halbzeit warf Stemwede alles nach vorne, was den Gästen einige Räume gab. Doch die Mannschaft von Spielertrainer Andre Krause verpasste es, dass entscheidende dritte Tor nachzulegen. So blieb es weiter spannend, auch weil Daniel Hegerfeld zehn Minuten vor Spielende auf 1:2 verkürzen konnte. Die Chance zum Ausgleich hatte noch Marvin Babienek, doch dessen Freistoß parierte Tim Schütte im Ströher Tor glänzend.

Tore: 0:1 Ricardo Tenti (19.), 0:2 Jan Kampe (45.), 1:2 Daniel Hegerfeld (81.)

FUPA.net vom 10.03.2019 – Fußball-Kreisliga A: TuS Eintracht Tonnenheide – SSV Pr. Ströhen 2:1

Acht Spiele in Folge konnte Eintracht Tonnenheide nicht gewinnen. Zuletzt gab es Ende September 2018 einen “Dreier” für die Eintracht. Diese Negativserie wurde gestoppt und das ausgerechnet gegen die zuletzt so glänzend aufgelegten Pr. Ströhen. Für viel Diskussionsstoff sorgte die letzte Spielminute, als Schiedsrichter Daniel Fritz nach einem vermeintlichen Handspiel von Sven Kolwey auf Strafstoß für die Eintracht entschied.

“Es gibt sicherlich auch Schiedsrichter, die so ein Handspiel anders bewerten”, gab Tonnenheides Trainer Torben Kreienbrock offen zu. Den Strafstoß verwandelte Moritz Wiegmann zum vielumjubelten 2:1-Siegtreffer für die Hausherren. “Wir hätten in der ersten Halbzeit einen klareren Elfmeter bekommen müssen, der nicht gepfiffen wurde”, so Kreienbrock im Rückblick.

In der ersten Halbzeit war die Partie komplett ausgeglichen. Auf Tonnenheider Seite vergab Sven Schmidt bei seinem Comeback eine Großchance, auf der Gegenseite war es Ricardo Tenti, der knapp verzog. Dennoch gingen die Gastgeber mit einer Führung in die Pause. Nach schönen Zuspiel von Christian Böker schloss Björn Lüker überlegt zum 1:0 ab.

Ein unstrittiger Strafstoß sorgte dann in der 69. Minute für den Ausgleich. Ricardo Tenti zeigte keine Nerven und verwandelte sicher zum 1:1. Danach hatten die Gäste im Nordderby sogar in Führung gehen können, doch Martin Paul “spitzelte” Garon Zeibig in letzter Sekunde den Ball noch vom Fuß. Am Ende war es dann ein weiterer Strafstoß, der der Eintracht aus Tonnenheide den fünften Saisonsieg sicherte. “Bei den Bedingungen gab es keine bessere oder schlechtere Mannschaft. Es gab nur eine glücklichere Mannschaft und das waren wir”, so Kreienbrock.

Tore: 1:0 Björn Lüker (30.), 1:1 Ricardo Tenti (69. Foulelfmeter), 2:1 Moritz Wiegmann (89. Foulelfmeter)

FUPA.net vom 03.03.2019 – Fußball-Kreisliga A: SV Schnathorst – SSV Pr. Ströhen 1:2

Besonders in der ersten Halbzeit waren die Gäste aus Pr. Ströhen auf dem Schnathorster Aschenplatz die klar überlegene Mannschaft. “Da hätten wir eigentlich höher führen müssen”, meinte SSV-Spielertrainer Andre Krause nach dem Spiel. Trotz einiger guter Abschlüsse fand “nur” der Schuss von Rückkehrer Florian Kröger den Weg ins Tor (16.). Den perfekten Start in die zweite Spielhälfte erwischten dann die Hausherren. In der 46. Minute traf Goalgetter Arne Merschel zum 1:1. Danach war es auf dem schwer bespielbarem Platz eine komplett ausgeglichene Partie. Am Ende war es Andre Krause, der nach einem langen Ball von Pascal Kropp in “Uwe-Seeler-Manier” per Hinterkopf zum 2:1-Siegtreffer für die Gäste traf.

Tore: 0:1 Florian Kröger (16.), 1:1 Arne Merschel (46.), 1:2 Andre Krause (68.)

FUPA.net vom 19.11.2018 – Fußball-Kreisliga A: SSV Pr. Ströhen – SV BW Oberbauerschaft 2:1

Die Ströher begannen die Partie sehr dominant und führten durch das Tor von Garon Zeibig (18.) auch schnell mit 1:0. Danach aber kamen die Oberbauerschafter besser in die Partie und noch vor der Pause sorgte James David Neudorf für den 1:1-Ausgleich. In der zweiten Halbzeit hatten die Hausherren zwar komplett im Griff, doch es dauerte bis zur 88. Minute, ehe wiederum Zeibig das Siegtor für die Ströher erzielte.

Tore: 1:0 Garon Zeibig (18.), 1:1 James David Neudorf (30.), 2:1 Garon Zeibig (88.)

FUPA.net vom 12.11.2018 – Fußball-Kreisliga A: Spvgg Union Varl – SSV Pr. Ströhen 1:3

Die Ströher konnten im Lokalderby den guten Lauf der letzten Spiele fortsetzen. Vor allem in den ersten 45 Minuten waren die Gäste das klar bessere Team. Bereits nach 14 Minuten konnte Sven Kolwey ungehindert zum 0:1 einköpfen. Danach rückte Varls Torwart Marcel Redeker in den Mittelpunkt. Zunächst nach einem Foul an Christopher Bänsch im Strafraum.

Den fälligen Strafstoß verwandelte Ricardo Tenti (27.) sicher mit 0:2. Nur zehn Minuten später gab es nach einem Foul von Redeker an Garon Zeibig den zweiten Strafstoß. Diesen setzte Tenti aber knallhart an die Latte. Für die Entscheidung in einer zerfahrenden zweiten Halbzeit sorgte Andre Krause mit dem Tor zum 0:3 (81.). Jens Meier gelang dann für Varl nur noch die Ergebniskosmetik (88.).

Tore: 0:1 Sven Kolwey (14.), 0:2 Ricardo Tenti (27. Foulelfmeter), 0:3 Andre Krause (81.), 1:3 Jens Meier (88.)

FUPA.net vom 05.11.2018 – Fußball-Kreisliga A: SSV Pr. Ströhen – VfL Frotheim 3:1

Ein Arbeitssieg für die Hausherren. Gerade in der ersten Halbzeit kamen die Nordkreisler mit den sehr kampfstark auftretenden Frotheimer überhaupt nicht klar. Dafür war der SSV aber im Torabschluss unglaublich effektiv. Zunächst Christopher Bänsch (26.) und dann Ricardo Tenti (38.) sorgten für eine schmeichelhafte 2:0-Führung. Durch ein Freistoßtor von Sebastian Bollmeier konnte der VfL zwar verkürzen, doch der 1:2-Rückstand war für die betriebenen Aufwand einfach zu wenig. In den zweiten 45 Minuten hatte der SSV Pr. Ströhen dann die Spielkontrolle. In der 70. Minute war es Spielertrainer Andre Krause, der mit dem 3:1 für klare Verhältnisse sorgte. Zudem verschoss Garon Zeibig in der Schlussminute noch einen Strafstoß.

Tore: 1:0 Christopher Bänsch (26.), 2:0 Ricardo Tenti (34.), 2:1 Sebastian Bollmeier (41.), 3:1 Andre Krause (70.)

FUPA.net vom 29.10.2018 – Fußball-Kreisliga A: TuRa Espelkamp – SSV Pr. Ströhen 1:1

Am Ende war das Remis das leistungsgerechte Ergebnis. In der ersten Halbzeit hatten die Gäste mehr vom Spiel und führten durch das Tor von Garon Zeibig (19.) zur Pause auch verdient mit 1:0. Danach aber kam TuRa immer besser in die Partie und übernahm das Heft des Handelns. Allerdings mussten die Alt-Espelkamper bis zur 83. Minute warten, ehe Richard Reimer zum erlösenden 1:1 traf.

Tore: 0:1 Garon Zeibig (19.), 1:1 Richard Reimer (83.)

FUPA.net vom 21.10.2018 – Fußball-Kreisliga A: SSV Pr. Ströhen – TuS Tengern II 2:1

„Das war durch die Bank eine ganz starke Vorstellung“, freute sich Andre Krause nach dem Spiel. Auch wenn die Gastgeber einige Ausfälle zu beklagen hatten, zog man den „Kleeblätter“ den Zahn. Allen voran die Zweikampfstärke war am Ende ausschlaggebend. Nach torloser erster Halbzeit war Garon Zeibig in der 59. Minute mit dem 1:0 zur Stelle. Nach toller Einzelleistung umkurvte Zeibig den Tengeraner Schlussmann Oliver Korejtek und schoss dann ins leere Tor. Nur zwei Minute später die Vorentscheidung. Nach einem der zahlreichen Standardsituationen war Spielertrainer Andre Krause per Kopfball für das 2:0 zuständig. Tengern warf zwar noch einmal alles nach vorne, kam aber nur noch zum Anschlusstreffer durch Florian Hartmann (Strafstoß) in der Nachspielzeit.

Tore: 1:0 Garon Zeibig (59.), 2:0 Andre Krause (61.), 2:1 Florian Hartmann (90. Foulelfmeter)

FUPA.net vom 14.10.2018 – Fußball-Kreisliga A: HSC Alswede – SSV Pr. Ströhen 4:1

Am Ende fiel der Sieg der Alsweder etwas zu hoch aus, denn gerade in der ersten Halbzeit war die Partie offen und ausgeglichen gewesen. Mit einem Unterschied: die Alsweder machten die Tore. Tim Kricke und Erdal Gökcen trafen für die Gastgeber. Im zweiten Durchgang ließ es sich für die Hausherren mit der Führung im Rücken einfacher agieren, und Alexander Thoss und Tim Hageböke legten zum 4:0 weiter nach. Die Gäste schafften durch Ricardo Tenti (Strafstoß) nur noch Ergebniskosmetik. Das dürfte beim SSV allerdings niemanden mehr interessiert haben, da sich Spielertrainer Andre Krause wohl schwerer verletzt hat.

Tore: 1:0 Tim Kricke (4.), 2:0 Alexander Thoss (50.), 3:0 Alexander Thoss (60. Foulelfmeter), 4:0 Tim Hageböke (70.), 4:1 Ricardo Tenti (89. Foulelfmeter)

FUPA.net vom 07.10.2018 – Fußball-Kreisliga A: SSV Pr. Ströhen – VfB Fabbenstedt 0:1

Einen eher schmutzigen Auswärtssieg holte sich der Tabellenführer aus Fabbenstedt. In einer auch den Platzverhältnissen geschuldet schwachen Partie, war es ein Kopfballtor von Timon Schmidt, der dem VfB in der 78. Minute einen schmeichelhaften Auswärtssieg brachte.

Tore: 0:1 Timon Schmidt (78.)

FUPA.net vom 30.09.2018 – Fußball-Kreisliga A: FC Preußen Espelkamp – SSV Pr. Ströhen 3:2

Zwei unterschiedliche Halbzeiten erlebten die Zuschauer im Sportpark Mittwald. In der ersten Halbzeit spielten die Espelkamper den Gast aus Pr. Ströhen förmlich schwindelig. Bereits nach 20 Minuten stand es durch Tore von Niels Bodendorfer (4.) und einem Doppelpack von Jannik Peters 3:0 für die Gastgeber. In den zweiten 45 Minuten aber wendete sich das Blatt. Die Nordkreisler kamen immer besser in die Partie. Spielertrainer Andre Krause sorgte für den 3:1-Anschlusstreffer (48.) und spätestens mit dem 3:2 durch Ricardo Tenti (61.) war die Partie wieder völlig offen. Am Ende vergaben beide Teams noch einige Chancen und es blieb beim knappen 3:2-Heimsieg der Preußen.

Tore: 1:0 Niels Bodendorfer (4.), 2:0 Jannik Peters (15.), 3:0 Jannik Peters (20.), 3:1 Andre Krause (48.), 3:2 Ricardo Tenti (64.)

FUPA.net vom 27.09.2018 – Fußball-Kreisliga A: SSV Pr. Ströhen – BSC Blasheim 3:2

Die Hausherren waren zu Beginn sehr präsent und trafen durch Ricardo Tenti zum frühen 1:0 (4.). Blasheim vergab anschießend eine gute Chance, und Ströhen erhöhte durch Garon Zeibig auf 2:0 (22.). Felix Kammann ließ eine weitere BSC-Möglichkeit vor der Pause liegen. Nach dem Wechsel traf erneut Tenti zum schnellen 3:0 (47.), doch die Blasheimer kamen durch Linus Leibelt (67.) und Phil Langner (69. Freistoß) zum Anschluss.

Tore: 1:0 Ricardo Tenti (4.), 2:0 Garon Zeibig (20.), 3:0 Ricardo Tenti (49.), 3:1 Linus Leibelt (69.), 3:2 Phil Langner (71.)

FUPA.net vom 23.09.2018 – Fußball-Kreisliga A: SSV Pr. Ströhen – TuS Stemwede 0:3

“Ich habe auch keine Erklärung dafür“, meinte Sven Kassen nach dem Spiel. Nach der schwachen Leistung gegen Blasheim waren die Stemweder im Nordderby das präsentere Team und so kassierte der SSV Pr. Ströhen nach fünf ungeschlagenen Spielen wieder eine Niederlage. In der 23. Minute hatte Kapitän Ananda Nottbeck die Stemweder in Führung gebracht. Gleich nach der Pause sorgte Markus Kokemoor (53.) mit dem 0:2 für die Vorentscheidung. Fünf Minuten konnte Nils Kaes dann noch auf 0:3 erhöhen.

Tore: 0:1 Ananda Nottbeck (23.), 0:2 Tim Wehmeyer (53.), 0:3 Nils Kaes (85.)

FUPA.net vom 17.09.2018 – Fußball-Kreisliga A: TuS Gehlenbeck – SSV Pr. Ströhen 1:2

Der Lauf des SSV Pr. Ströhen (zum fünften Mal in Folge blieb die Mannschaft um Spielertrainer Andre Krause ungeschlagen) setzt sich weiter fort. Dagegen ist die Serie des TuS Gehlenbeck gerissen. In einem taktisch geprägten Spiel schenkten sich beide Mannschaften nichts. In der ersten Halbzeit hatten die Nordkreisler etwas mehr vom Spiel und so ging die Führung durch Jonas Hadeler (33.) auch in Ordnung. Nach der Pause gelang Simon Keiser (57.) nach einem Ströher Abwehrfehler der Ausgleich. Danach war es ein Spiel mit offenem Visier, wie es SSV-Spielertrainer Andre Krause beschrieb. Krause war es dann auch, der in der 73. Minute eine Tenti-Ecke entscheidend zum 2:1-Endstand verlängerte.

Tore: 0:1 Jonas Hadeler (33.), 1:1 Simon Keiser (57.), 1:2 Andre Krause (73.)

FUPA.net vom 03.09.2018 – Fußball-Kreisliga A: SuS Holzhausen – SSV Pr. Ströhen 3:4

Der SSV Pr. Ströhen hat den Knoten gelöst, während die Bahndammelf weiter auf den ersten Saisonsieg warten muss. Dabei lief es zunächst wie am Schnürchen für die Hausherren. Ein Doppelschlag von Nico Meyer (15.) und Alexander Hegner (16.) brachte die schnelle 2:0-Führung des SuS. Die Nordkreisler steckten aber nie auf und kamen durch ein Kopfballtor von Spielertrainer Andre Krause (25.) auch zum verdienten Anschlusstreffer.

Krause war es auch in der 49. Minute, der per Sonntagsschuss aus 30 Metern in den Winkel für den 2:2-Ausgleich sorgte. Die Partie blieb weiter komplett offen. Garon Zeibig brachte den SSV in der 53. Minute erstmals in Führung. Was aber Fabio Almoslechner nur drei Minuten später mit dem 3:3 beantwortete. Wiederum Neuzugang Zeibig erzielte dann in der 65. Minute das entscheidende 4:3 für die Gäste.

FUPA.net vom 27.08.2018 – Fußball-Kreisliga A: SSV Pr. Ströhen – SV Schnathorst 0:0

SVS-Trainer Renee Terbeck sprach von einem sehr zerfahrenen Spiel auf beiden Seiten. „Der Platz war in einem miserablen Zustand, die Bälle kaum zu kontrollieren. So haben wir oft den letzten Pass nicht hinbekommen. Aber auch solche Spiele hat man mal“, so Terbeck. Die Pr. Ströher setzten ein paar gefährliche Konter, blieben aber ebenfalls ohne Torerfolg.

FUPA.net vom 20.08.2018 – Fußball-Kreisliga A: SSV Preußisch Ströhen – Spvgg Union Varl 1:1 (0:0)

Beiden Teams war anzumerken, dass ihnen die Auftaktniederlage noch in den Gliedern steckte. So entwickelte sich ein Nordderby, welches spielerisch nicht unbedingt auf hohem Niveau war. Die Führung der Gastgeber durch Neuzugang Garon Zeibig (72.) konnte Dominik Wehbrink in der 86. Minute noch ausgleichen.

Schiedsrichter: Keine Angabe – Zuschauer: k.A.
Tore: 1:0 Garon Zeibig (72.), 1:1 Dominik Wehbrink (86.)

FUPA.net vom 17.08.2018 – Barre-Pils-Pokal: SSV Pr. Ströhen – TuS Tengern 0:6 (0:3)

Der Landesligist musste gegen extrem tief stehende Hausherren anrennen, tat das aber mit einer ordentlichen Leistung. Joscha Kachel (2) und Alexander Knicker legten schon vor zur Pause eine 3:0-Führung vor, nach dem Seitenwechsel erhöhten Magnus Giersdorff, Tom Borchard und Pascal Bley zum standesgemäßen 6:0-Erfolg.

FUPA.net vom 13.08.2018 – Fußball-Kreisliga A: BW Oberbauerschaft – SSV Preußisch Ströhen 3:1 (1:0)

Im blau-weißen Duell setzte sich am Ende die Oberbauerschafter durch. „Wir waren heute vielleicht die cleverere Mannschaft“, meinte BWO-Spielertrainer Felix Kasprick nach der Partie. Kevin Wölfer hatte die Hausherren in Führung geschossen. Nach der Pause konnte Jack Baldin zum 2:0 (55.) nachlegen. Durch einen verwandelten Strafstoß von Andre Krause (57.) kamen die Gäste zum 2:1. Der Ströher Spielertrainer war es auch, der direkt danach die Latte traf. Wiederum nur zwei Minuten später machte Sven Oevermann mit dem 3:1, ebenfalls per Strafstoß, für BWO alles klar.

Archiv Presseberichte 2005 – 2017/2018