Archiv Presseberichte 2005 – 2018/2019

Presseberichte 1. Herren-Fußballmannschaft des SSV Pr. Ströhen e.V.

Saison 2019/2020

FuPa.net vom 18.08.2019 – Fußball-Kreisliga A: SSV Pr. Ströhen – TuRa Espelkamp 3:5 (1:3)

TuRa Espelkamp liegt dem SSV Pr. Ströhen einfach nicht. “Woran das liegt, keine Ahnung”, meinte SSV-Spielertrainer Andre Krause nach Schlusspfiff. Noch mehr ärgerten Krause aber die vielen individuellen Fehler seiner Mannschaft. “Das müssen wir schnellstens abstellen. Und das gilt auch für meine Person”, zeigte sich Krause selbstkritsch. Besonders in der ersten Halbzeit waren die Alt-Espelkamper die klar bessere Mannschaft und führten durch die Tore von Thomas Epp (14.), Heinrich Ewert (28.) und Richard Reimer (35.) zur Pause auch hochverdient mit 3:1. Für die Hausherren hatte Florian Kröger zum zwischenzeitlichen 1:2 getroffen. Im zweiten Durchgang kam Pr. Ströhen langsam besser ins Spiel und nach dem 2:3 durch Sven Kolwey (76.) kam etwas Hoffnung im Ströher Lager auf. Doch die kalte Dusche folgte nur eine Minute später. Ein Stellungsfehler von SSV-Torwart Tim Schütte bestrafte Sebastian Hagemann mit dem 2:4. “Immer wenn man das Gefühl hatte, es geht noch was, hat TuRa zugeschlagen”, so Krause. Ein Eigentor von Luca Bollhorst brachte dann in der 82. Minute die endgültige Entscheidung. Das 3:5 durch Andre Krause war aus Sicht der Gastgeber dann nur noch Ergebniskosmetik.

Tore: 0:1 Thomas Epp (14.), 0:2 Heinrich Ewert (28.), 1:2 Florian Kröger (29.), 1:3 Richard Reimer (35.), 2:3 Sven Kolwey (76.), 2:4 Sebastian Hagemann (77.), 2:5 (82. Eigentor), 3:5 Andre Krause (88.)

FuPa.net vom 12.08.2019 – Fußball-Kreisliga A: TuS Gehlenbeck – SSV Pr. Ströhen 2:2

Das Duell der beiden Spitzenmannschaften der Vorsaison hatte es in sich. Auch insgesamt sieben gelbe Karte belegen, dass sich beide Teams nichts schenkten. Bereits in der dritten Minute jubelten die Gäste. Oliver Wehmeyer konnte im eigenen Strafraum den Ball nicht klären und Florian Kröger “bedankte” sich dafür mit dem 0:1. Die Gehlenbecker Antwort ließ aber nicht lange auf sich warten. In der zehnten Minute traf Jan Holzmeyer nach Zuspiel von Andre Kottkamp zum 1:1. Auch in der Folgezeit blieb es ein Spiel mit vielen Zweikämpfen, in der keine der beiden Mannschaften auch nur einen Zentimeter Boden preis gab. Auch in der zweiten Halbzeit gab es einen Doppelschlag. Wieder war es der SSV Pr. Ströhen, der durch Ricardo Tenti (55.) vorlegen konnte. Diesmal dauerte es aber nur drei Minuten, ehe Robin Seidel wieder der Ausgleich zum 2:2 gelang, was letztlich auch das Endergebnis war. “Ströhen kam wie erwartet über Körperlichkeit und Einsatz. Wir haben über die 90 MInuten viel investiert. Mit der Leistung bin ich heute zufrieden”, so Gehlenbecks Coach Christoph Kämper nach dem Spiel.

Tore: 0:1 Florian Kröger (3.), 1:1 Jan Holzmeyer (10.), 1:2 Ricardo Tenti (55.), 2:2 Robin Seidel (58.)

FuPa.net vom 05.08.2019 – Fußball-Kreispokal: SSV Pr. Ströhen – BW Vehlage 1:7 (1:3)

Mit einem so deutlichen Sieg hatte im Vorfeld wohl keiner gerechnet. „Wir haben die Aufgabe sehr ernst genommen und eine konzentrierte Leistung abgerufen“, freute sich Vehlages Trainer Heinrich Dyck. Durch Neuzugang Mucahit Celik waren die Gäste bereits in der achten Spielminute mit 1:0 in Führung gegangen. Dennoch war es lange Zeit eine ausgeglichene Partie und so war das 1:1 durch Florian Kröger in der 33. Minute auch nicht unverdient. Gleichzeitig war der Ausgleich aber auch eine Art „Wachmacher“ für den Bezirksligisten, denn noch vor der Pause stellten Matthias Ewert (39.) und Watschagan Harutjunjan (Strafstoß, 44.) mit ihren Toren die Weichen zum Sieg. In den zweiten 45 Minuten wurde es dann einseitiger. Nochmals Celik (60.), ein Doppelpack von Harutjunjan (70., 75.), sowie Gerhard Penner (83.) machten den Kantersieg dann perfekt.