Seit Mitte April läuft mittlerweile der Wettbewerb zwischen den befreundeten Vereinen. Die Idee hatte Meike Lütkemeier vom FCO. Für ihre kreativen Aktionen wurde Lütkemeier schon Anfang des Jahres mit dem Sonderpreis „Ehrenamt in der Corona-Pandemie“ des FLVW ausgezeichnet.

Für den FCO war gleich klar, dass dieses Event zusammen mit dem SSV ausgetragen werden sollte. “Die Vereine kooperieren in der Fußballjugend zusammen, verstehen sich allgemein sehr gut und sind von der Struktur und Anzahl der Mitglieder vergleichbar, da war es für uns natürlich klar, dass der SSV unser erster Ansprechpartner ist,” so Ralf Nünke, 1. Vorsitzender des FCO. Er kontaktierte Birgit Hadeler, seine Amtskollegin aus Ströhen, die auch gleich Feuer und Flamme war. Sie holte sich Tanja Bredlow mit ins Boot, die beim SSV für Social Media zuständig ist. Zusammen arbeiteten die vier eine Kilometerchallenge über die die bekannte App Runtastic aus. “Wir hätten auch gerne die einzelnen Sportarten separat gewertet,” erzählt Tanja Bredlow. “Die Auswertung wäre dann einfach zu kompliziert und zeitaufwändig geworden und wichtig war uns vor allen Dingen, dass sich die Leute bewegen.”

So wird nun fleißig gewalkt, Inliner, Skateboard oder Rad gefahren oder einfach gelaufen. Alle Aktivitäten fließen in die Gesamtkilometerwertung ein. Mittlerweile haben die Runtastic-Gruppen der beiden Vereine jeweils ca. 200 Teilnehmer. “Wir haben zudem aber auch noch eine große Anzahl von Mitgliedern, die ihre Kilometer nicht über die App erfassen und dann manuell nachgetragen werden, so dass wir pro Verein auf über 250 Teilnehmer kommen, ” so Meike Lütkemeier. “Wir hätten nie damit gerechnet, dass wir so viele Teilnehmer haben, aber auch die Kilometerleistung ist der Wahnsinn. So kommen beide Vereine im Schnitt auf mehr als 1.000 Kilometer pro Tag,” erzählt Birgit Hadeler.

Im Moment hat der FCO knapp die Nase vorn, der SSV hat aber in den letzten Tagen fleißig aufgeholt und liegt nur einige Kilometer hinter dem FCO. Der Verlierer-Verein dieser Aktion, die noch bis zum 16. Mai läuft, sponsert bei einem gemeinsamen Treffen aller Teilnehmer 100 Liter Freigetränke. Das soll, je nach Entwicklung der derzeitigen Lage, im Sommer 2021 stattfinden. Des weiteren haben beide Vereine noch Sonderpreise für einzelne Altersgruppen und Sportarten ausgerufen. Alle Beteiligten sind sich einig, dass dies eine willkommene Abwechslung ist, bis dann hoffentlich im Laufe des Jahres der normale Sportbetrieb wieder aufgenommen werden kann.

#2021 #Challenge

 

Presse: Der SSV Pr. Ströhen und der FC Oppenwehe treten ja in einer Kilometerchallenge gegeneinander an!
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.