Fußball: Verlängerung mit Trainerduo

Preußisch Ströhen − Mitten im Abstiegskampf kam die Saisonunterbrechung. Ob und wie es in dieser Saison weitergeht, weiß auch beim SSV Preußisch Ströhen niemand. Eines ist beim Kreisliga-A-Team aus dem Rahdener Norden nun aber klar: Spielertrainer André Krause
steht auch in der kommenden Saison auf der Kommandobrücke.

Platz 16, Drittletzter, punktgleich mit dem Vorletzten SV Schnathorst auf dem ersten Abstiegsplatz – die aktuelle Saison ist für das ehemalige Topteam aus Preußisch Ströhen alles andere als gut gelaufen. Spielertrainer André Krause hat
das aber nicht davon abgehalten, sich nach Alternativen umzuschauen, für ihn ist seine Herzensaufgabe in seiner neuen Heimat in Preußisch Ströhen noch lange nicht beendet: „Ich sehe keinen Grund, Ströhen zu verlassen. Der aktuelle Tabellenplatz
passt zwar nicht, jedoch habe ich großes Vertrauen in die Mannschaft, dass wir auch nächste Saison in der Kreisliga A spielen“, begründet Krause seine erneute Verlängerung. Im Sommer geht er dann in seine sechste Saison an der Landesgrenze,
wo er sich nicht erst seit seinem Hausbau und Umzug nach Ströhen zu Beginn seiner Tätigkeit im Fußballkreis Lübbecke heimisch fühlt. 300 Meter vom Sportplatz entfernt wohnend, tüftelt Andre Krause, der auch wegen seiner beruflichen
Belastung und seines zusätzlichen Fernstudiums derzeit keinen Gedanken an einen Tapetenwechsel Richtung höherer Liga verschwendet, auch in Corona-Zeiten an Möglichkeiten, wie seine Mannschaft nach der Zwangspause möglichst schnell wieder in die Spur
kommen könnte. Dafür hat er seinen Schützlingen auch in der Zwangspause ein klares Programm mit auf den Weg gegeben: „Jeder macht für sich individuelles Training und Laufeinheiten“, verlässt sich Krause darauf, dass seine Kicker am Tag X
fit auf den Platz zurückkehren werden. Dass Krause auch nach fünf Jahren noch und immer noch der richtige Spielertrainer für den SSV ist, daran lässt sein Co-Trainer Pascal Kropp auch in seiner Funktion als Fußball-Obmann des SSV keinen Zweifel:
„Da er weiterhin die Mannschaft erreicht und für uns die beste Lösung ist, war es logisch, dass wir weiter mit André in die neue Saison gehen.

In den letzten Spielen war auch wieder ein Aufwärtstrend zu sehen, deshalb bin ich und sind wir überzeugt, da unten wieder rauszukommen!“ Seinen Teil dazu will Pascal Kropp auch über die aktuelle Serie hinaus beitragen, der Obmann bleibt auch
als Co-Trainer in der Mitverantwortung auf dem Platz. Fortschritte in Sachen Neuzugängen gibt es aus Preußisch Ströhen derzeit noch nicht zu vermelden: „Bis jetzt ist nichts geplant, das ist auch nicht so einfach in der Corona-Zeit, sich um
Spieler zu kümmern. Mal schauen, was sich noch ergibt.“
(tz)

#2021 #1FußballHerren

Diepholzer Kreiszeitung vom 27.01.2021: SSV setzt weiter auf André Krause
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.