“Die Jungs waren einfach platt. Auch vom Kopf. Und dann kommt so ein Ergebnis dabei heraus. Ärgerlich war sicherlich, dass wir drei Gegentore nach Standardsituationen kassiert haben”, meinte der Gehlenbecker Trainer Christoph Kämper nach dem Spiel. Bereits in der zehnten Minute traf Goalgetter Ricarco Tenti nach einem Eckball aus spitzem Winkel per Kopf zum 1:0. Nur sieben Minuten später der nächste Standard und diesmal traf Ströhens Spielertrainer Andre Krause zum 2:0. Damit war die Vorentscheidung in dem Spiel gefallen. Dennoch machten die Nordkreisler auch in der zweiten Halbzeit druckvoll weiter.

Mit einem Flachschuss aus 20 Metern erhöhte Florian Kröger in der 48. Minute auf 3:0. Und der Torhunger war noch lange nicht gestillt. Nochmals Tenti per direkt verwandeltem Freistoß unter der Mauer her und Kim Luca Winkelmann schraubten mit ihren Toren das Ergebnis auf 5:0 in die Höhe. “Das war ein sehr starker Auftritt von uns. Am Ende war der Sieg auch in der Höhe verdient”, freute sich SSV-Spielertrainer Andre Krause. Tore: 1:0 Ricardo Tenti (11.), 2:0 Andre Krause (17.), 3:0 Florian Kröger (48.), 4:0 Ricardo Tenti (60.), 5:0 Kim Luca Winkelmann (86.)

https://www.fupa.net/berichte/vfb-fabbenstedt-tura-espelkamp-beschert-preussen-ii-erste-sa-2579610.html

#Spielberichte #2019 #1FußballHerren

FuPa.net vom 17.11.2019 – Fußball-Kreisliga A: SSV Pr. Ströhen – TuS Gehlenbeck 5:0
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.