Die Eintracht aus Tonnenheide hat sich mit diesem Sieg endgültig der Spitzengruppe “eingenistet”. Dagegen hat der SSV Pr. Ströhen durch die Derbyniederlage verpasst, den Anschluss zur Eintracht herzustellen. In einer Partie mit wenigen Torraumszenen waren die Hausherren letztlich das glücklichere Team. “Wir haben im Endeffekt zwei Fehler gemacht, die Tonnenheide eiskalt bestraft hat. Eigentlich war es ansonsten ein typisches Unentschieden-Spiel”, so SSV-Spielertrainer Andre Krause. Genau diese beiden Fehler entschieden am Ende das Nordderby.

In der 40. Minute hatte Torben Kreienbrock Patrick Rossel bedient und der traf mit einem nicht richtig getroffenen Außenrist-Schuss aus 16 Metern zur 1:0-Führung. Direkt nach der Pause war der Tonnenheider Spielertrainer selbst der Nutznießer. Nach einer Unstimmigkeit in der Ströher Defensive landete der Ball auf dem Fuß von Torben Kreienbrock und der konnte unbedrängt zum 2:0 einschieben. Die Gäste aus Pr. Ströhen gaben dennoch nie auf und spielten weiter munter nach vorne. Ein starker Pawel Zapala im Tonnenheider Tor verhinderte am Ende aber, dass die Partie noch einmal kippt. “Wir waren heute sicherlich nicht die klar bessere Mannschaft. Aber das war in den letzten Partien auch nicht der Fall. Aber wir erarbeiten und erzwingen uns unsere Siege momentan”, so Kreienbrock. Am nächsten Sonntag kommt es jetzt zum Wiedersehen mit den alten Preußen-Kollegen. Und das Spiel im Pürsten-Stadion ist schon ein kleines Spitzenspiel. Das hat sich Eintracht Tonnenheide durch drei Siege am Stück erarbeitet. Tore: 1:0 Patrick Rossel (41.), 2:0 Torben Kreienbrock (50.)

https://www.fupa.net/berichte/vfl-frotheim-perfekte-woche-fuer-blasheim-frotheim-und-tonne-2508984.html

#2019 #Spielberichte #1FußballHerren

FuPa.net vom 29.09.2019 – Fußball-Kreisliga A: Eintr. Tonnenheide – SSV Pr. Ströhen 2:0
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.