Ströhen machte mächtig Druck, gab mit hohem Tempo und großem Einsatz zunächst den Ton an. Angeführt vom starken Andre Krause musste VfB-Keeper Axel Krüger mehrfach gegen die SSV-Angreifer retten. Fünf Sekunden vor der Pause das überraschende 1:0 für Fabbenstedt, das Daniel Vogt nach einem Konter erzielte. Krause sorgte nach dem Wechsel mit einem Hammer für das verdiente 1:1. In der Endphase ging Ströhen etwas die Puste aus. Marcel Katt hatte dennoch das 2:1 auf dem Fuß, traf aber nur die Lattenunterkante (28.). In den letzten 70 Sekunden sorgten Vogt aus spitzem Winkel und Stefan Kröger per Konter für den emotionalen Hehepunkt des Tages.

#Spielberichte #1FußballHerren #2018

Presse – DK vom 26.03.2018Hallenmeisterschaft Ü32 Kreisliga A: VfB Fabbenstedt – SSV Pr. Ströhen 3:1 (1:0)
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.