SSV Preußisch Ströhen auf Facebook

preussisch-stroehen.de

17.10.2017
FUPA.net vom 16.10.2017 - Fußball-Kreisliga A: Der dritte Dreier in Folge

Kreisliga A: Vorjahres-Vizemeister SSV Pr. Ströhen landet einen 4:0-Heimerfolg gegen BW Oberbauerschaft

Die Aufholjagd des SSV Pr. Ströhen geht weiter. Gestern kam der Vizemeister der Vorsaison beim 4:0 (1:0) gegen BW Oberbauerschaft zum dritten Sieg in Folge und verbesserte sich dadurch auf den neunten Tabellenplatz. Dabei blieben die Nordkreisler auch zum dritten Mal in Folge ohne Gegentor. „Das war der Schlüssel zum Erfolg“, freute sich Spielertrainer Andre Krause über die drei Punkte.
 

Bei den Gästen war eindeutig das Fehlen so wichtiger Spieler wie Sven Oevermann, Michael Büker, Dario Seuthe oder Tim Tödtmann erkennbar. So musste Trainer Felix Kasprick erstmals auch von Beginn an spielen. „Das ist wirklich momentan sehr schwierig. Diese Ausfälle können wir nicht kompensieren“, so Kasprick.


Bereits in der siebten Minuten war das Vorhaben, hinten die Null so lange wie möglich zu halten, bei den Oberbauerschaftern über den Haufen geworfen. Nach einer Ecke landete der Ball auf dem Fuß von Christopher Bänsch und mit einem platzierten Flachschuss sorgte der „Bomber“ für die 1:0-Führung der Gastgeber. „Danach haben wir es bis zum Strafraum ganz gut gemacht, doch die letzte Konsequenz hat gefehlt“, meinte Krause nach der Partie.

So blieb die Führung zumindest auf wackeligen Beinen, auch wenn BW Oberbauerschaft nicht wirklich gefährlich wurde. In der 71. Minute sorgte Ricardo Tenti dann für Erleichterung im Ströher Lager. Sein 2:0 war die Vorentscheidung in der Partie.
Spieler des Spiels war aber Björn Rohlfing. In der 66. Minute wurde Rohlfing, der ansonsten auch schon im Tor der Nordkreisler zu finden war, eingewechselt und nur sieben Minuten später traf der schnelle Rohlfing zum 3:0. Und Rohlfing war es dann auch, der in der 84. Minute das 4:0 von Tenti vorbereitete.
Insgesamt war es ein hochverdienter Heimsieg des SSV Pr. Ströhen, der immer mehr in die Spur zurückfindet und sich jetzt auch in der Tabelle immer weiter nach vorne arbeitet.


0 Kommentare | Weiterlesen..


17.10.2017
Schwimmen mit dem SSV

Am Freitag, den 20.10.2017 startet der SSV wieder mit seiner Schwimmgruppe in die Wintersaison. Wie gewohnt freitags um 19:00 Uhr Einlass am Hallenbad in Wagenfeld. Treff möglichst ein paar Minuten vorher.


0 Kommentare | Weiterlesen..


03.10.2017
Volleyball-Bezirksliga: Erstes Heimspiel, erster Sieg! - SSV Volleyballdamen siegen deutlich mit 3:0 gegen Bielefeld

SSV Pr. Ströhen I - TPSV Bielefeld III (25:20; 25:16; 25:13)

Beim ersten Heimspiel der Saison in der Bezirksliga konnte die erste Damenmannschaft des SSV vor einer tollen Kulisse in der Pr. Ströher Halle den ersten Heimsieg gegen den TPSV Bielefeld III verbuchen. Mit allen Spielerinnen an Bord gestaltete sich der erste Satz zunächst ausgeglichen. Durch eine Serie starker Angaben von Nina Reinking konnte sich die Mannschaft dann aber mit 25:20 durchsetzen. Besonders auffällig war, dass die niedrige Deckenhöhe in der Pr. Ströher Halle den Gästen Probleme bereitete.

Im zweiten Satz konnte sich das Team von Claudia Böhne durch starke Angriffe und konzentrierte Spielzüge von Beginn an absetzen.
Zwar hatte auch die Gastmannschaft aus Bielefeld noch eine starke Phase, am Ende stand es aber 25:16 für den SSV und somit wurde auch der zweite Satz gewonnen. Viele Punkte holten die Pr. Ströherinnen durch die starken Angaben von Sabrina Hilgemeier und Tanja Rose.

Auch im dritten Satz wurde den zahlreichen Zuschauern eine tolle Vorstellung vom SSV geboten. Der starke Block um Michelle Krüger brachte den TPSV einige Male zur Verzweiflung. Auch die Abwehr um Libero Rebecca Heitmann stand solide und ließ nur wenige Punkte der Gäste zu. Hinzu kamen viele starke Angriffe von Karen Westerkamp, wodurch der SSV schnell deutlich in Führung gegangen ist. Der Satz endetet deutlich mit 25:13 für die Heimmmanschaft. Trainerin Claudia Böhne zeigte sich zufrieden mit der starken Leistung ihrer Mädels und meinte der TPSV sei "eine Mannschaft, die es zu schlagen gilt. Dieses Ziel haben wir im ersten Heimspiel der Saison erreicht."

Es spielten Claudia Böhne, Lara Gries, Rebecca Heitmann, Sabrina Hilgemeier, Finnja Israel, Michelle Krüger, Sarah Lohmeier, Merle Pahl, Nina Reinking, Tanja Rose, Lea Sussek und Karen Westerkamp.


0 Kommentare | Weiterlesen..


Navigation: <  |  >



 

Spiel- und Sportverein Preußisch Ströhen e.V.

Zufallsbild
Zufallsbild
Zufallsbild