Kapitel 3: Boxabteilung wurde gegründet 

Bereits am 9. Dezember 1947 wurde eine Boxabteilung gegründet, die von Otto Mittag, von Beruf Schmied (er hatte die Schmiede Möhring (Dierks) gepachtet) geleitet wurde. Die Trainingsabende fanden bei Strathmann-Fiefstück wie auch bei Bergmann statt. Eine Namensliste der Boxsportgruppe weist neben Otto Mittag Willie Riemer, Siegfried Siemon, Egolf Lohmeyer, Willi Helbig, Werner Grewe, Willie Siemon, Karlheinz Kleemeier, Robert Witt, Stephan Marscha, Hermann Strathmann, Werner Bruns, Werner Möller und Fritz Lohmeier auf. Sie kamen aus den verschiedensten Berufen, waren zum Teil auch noch Schüler.

Am 7. März 1948 fand im vollbesetzten Saal Strathmann-Fiefstück eine Boxwerbeveranstaltung zwischen Mitgliedern der Boxstaffel des SSV Pr. Ströhen, verstärkt durch Boxer des TuS Lübbecke und Boxer vom Boxring 46 Bremen-Kirchweyhe statt, bei der Otto Mittag gleichzeitig sein 20-jähriges Jubiläum als Amateurboxer feiern konnte. Als Ehrengabe des Vereins erhielt er einen Wandteller überreicht. Der Leiter des Boxringes 46 Bremen-Kirchweyhe, bei dem Mittag seine Boxerlaufbahn 1928 begonnen hatte, übergab ebenfalls ein Präsent. Die Besucher bekamen spannende Kämpfe zu sehen.

                                               


Mitglieder der SSV-Boxstaffel beim Training. Von Links: Otto Mittag, Willi Helbig, Werner Grewe und Egon Lohmeyer.

Trotz aller Bemühungen, die Boxstaffel weiter auszubauen und neue Mitglieder für diese Sportart zu gewinnen, ließ in der Folgezeit aber doch das Interesse daran nach. Schließlich wurde die Boxabteilung aufgelöst, schlossen sich zunächst noch einige Mitglieder der Wagenfelder Boxstaffel an, bis auch diese aufhörte zu bestehen.