Kapitel 15: Trainingsbeleuchtung ausgebaut

1978 ging ein lang gehegter Wunsch der SSV-Aktiven in Erfüllung. Mit einem Kostenaufwand von 30.000 DM wurde eine Trainingsbeleuchtungsanlage erstellt, wobei von den Mitgliedern die Verlegung des Erdkabels in Eigenleistung durchgeführt wurde. Die Inbetriebnahme erfolgte im August 1978 und wurde mit einer kleinen Feier verbunden. Mit der Anlage konnte nun der Trainingsbetrieb auch während des Winterhalbjahres fortgesetzt werden.

Im Jahre 1978 wurde erstmals ein Wanderpokal des SSV für Alt-Herrenmannschaften (Fußball) aus dem Stadtbezirk Rahden unter Einschluß von Oppenwehe ausgespielt. Die Sportwerbewoche, bei der verschiedene Pokalturniere stattfanden, wurde zu einem schönen Erfolg.

Nach dem Trainer Duo Hans Buschmann und Herbert Felderhoff wurde mit Beginn der Rückrunde 77/78 Peter Schmidtke neuer Trainer der 1. Seniorenmannschaft.
Mit Beginn der Serie 1977/78 nahm erstmals die 3. Seniorenmannschaft des SSV unter der Leitung von Werner Windhorst am Spielbetrieb teil.

Im Rahmen der Rahdener Ferienspiele führte der SSV Pr. Ströhen am 7. Juli 1979 eine Schnitzeljagd durch, an der fast 100 Kinder teilnahmen. Eine Abordnung des Vereins besuchte im August den SV „Vorwärts” Kornharpen und nahm an den dortigen 50-Jahrfeierlichkeiten teil.

Der Mitgliederbestand erhöhte sich 1978 um 30 auf 401, von denen 313 aktiv und 88 passiv tätig waren. 222 Mitglieder waren Jugendliche unter 18 Jahren.
Große Sorge bereitete weiterhing die Beschaffenheit des Sportplatzes. In der Jahreshauptversammlung am 11. Januar 1980 wurde beschlossen, sich bei der Stadt für eine unverzügliche Sanierung des Platzes einzusetzen.