Teile auf Facebook
Teilen auf Twitter

preussisch-stroehen.de

04.12.2016
Volleyball: Die 1. Damenmannschaft zeigt Nerven - 3:2 Sieg gegen Eintracht Minden III

Volleyball: Die 1. Damenmannschaft zeigt Nerven - 3:2 Sieg gegen Eintracht Minden III

(14:25; 25:16; 21:25; 25:23; 15:9)

Sieg im Spitzenspiel! So sah es am vergangenen Heimspiel-Samstag bei den Mädels der 1. Damenmannschaft aus. Nach dem 3:1-Sieg gegen Stemwede wollte man weiter in der Erfolgsspur bleiben. Und das hat nach einen knapp 2-stündigen Spiel geklappt.

Das Team konnte den Tabellenersten Eintracht Minden besiegen. Wobei es alles andere, als ein einfaches Spiel war.

Im 1. Satz hatten die Mädels Startschwierigkeiten. Die Lücken beim Gegner konnten nicht gefunden werden, außerdem frustrierte die bärenstarke Abwehr von den Eintracht-Team die Ströher.

Daher ist dieser Satz mit 14:25 für Team aus Minden ausgegangen.

Im 2. Satz wollte man es besser machen. Eine starke Angabenserie von Sabrina Recker holte die SSV-Damen zurück ins Spiel und brachte das Eintracht-Team aus dem Konzept. Satz 2 ging eindeutig mit 25:16 ans SSV-Team.

Im 3. Satz konnten die Ströher nicht an die vorherige Leistung anknüpfen. Absprachefehler und starke Angaben von der Eintracht führte dazu, dass die Ströher Mädels zurücklagen. Zum Ende des Satzes konnte noch auf 21. Punkte aufgeholt werden, jedoch musste man sich letztendlich geschlagen geben.

Im 4. Satz schenkten sich beide Mannschaften nichts. Starke Spielzüge und Rettungsaktionen von beiden Seiten wurden den Zuschauern präsentiert. Am Ende des Satzes zeigte Michelle Krüger eine starke Angabenserie, die die Eintacht-Mannschaft aus dem Konzept brachte. Im letzten Spielzug dieses Satzes konnte Tanja Rose die Lücke beim Gegner finden, so dass der Satz mit 25:23 an die Ströher ging.

Somit musste der 5. Satz die Entscheidung bringen. Anfängliche Startschwierigkeiten führten dazu, dass das SSV-Team mit 3:8 zurücklag. So schnell wollten sich die Mädels jedoch nicht die Butter vom Brot nehmen, nach dem Seitenwechsel wurde aufgedreht. Tanja Döpke legte ebenfalls eine starke Angabenserie an den Tag, sodass schnell auf 9:8 aufgeholt werden konnte. Hiernach passte alles, der Kampfgeist des ganzen Teams konnte noch mal abgerufen werden. Letztendlich gewannen die SSV-Girls den Satz mit 15:9, womit das Team sich weiter unter den TOP-3 Mannschaften der Bezirksklasse befindet.


0 Kommentare | Weiterlesen.. |


29.11.2016
Arbeitssieg für die SSV-Zweite

Am vergangenen Samstag traf die 2. Damenmannschaft des SSV Pr. Ströhen in Minden auf den TSG Neuenknick.

Mit einem zunächst schwachen Start und einem motivierten Gegner kamen die Ströherinnen zunächst nicht recht ins Spiel. Verschlagene Aufschläge und Unkonzentriertheiten der SSV-Mädels belohnte die TSG’ler mit einem ersten knappem Satzgewinn von 25:22.

Im zweiten Satz sollte sich das dann ändern. Gleich der erste Ball wurde zurück auf die Ströher Seite geholt und der erste Punkt eingefahren. Auch nach dem Spielerwechsel konnten platzierte Angriffe der Zweiten die durchgehende Führung sichern. Der Satz ging somit bei einem Punktestand von 18:25 an den SSV.

Auch im dritten Satz konnten die Damen aus Ströhen dann auch die Führung beibehalten. Gute Aufschläge und ein solider Aufbau stärkten das Selbstbewusstsein der Ströherinnen. Trotz erfolgreicher Annäherungsversuche der Neuenknickerinnen wurde der Satz mit 17:25 klar für den SSV entschieden.

Im spielentscheidenen Satz für den SSV wurden, dank des beginnenden Aufschlags, auch gleich die ersten beiden Punkte gesichert. Danach wurde es immer wieder ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden Mannschaften. Lange Angriffe durch Neuenknick führten zu Annahmeschwierigkeiten beim SSV, sodass ein vernünftiger Angriff meist nicht zustande kam. Nichtsdestotrotz rappelten sich die Mädels aus Ströhen nochmal zusammen und sicherten sich auch den vierten Satz mit 19:25.

Das Spiel konnte somit nach 86 Minuten zu Gunsten des SSV mit 3:1 entschieden werden.


0 Kommentare | Weiterlesen.. |


28.11.2016
FUPA.net - Fußball-Kreisliga A: SC Isenstedt - SSV Pr. Ströhen 2:2

In der ausgeglichenen Partie sahen die Isenstedter lange Zeit wie der sichere Sieger aus. In der 15. Minute war es Sebastian Vogt, der für die 1:0-Führung sorgen konnte. Kurz darauf verhinderte Ströhens Keeper Dennis Wiegmann, erneut gegen Vogt, einen möglichen 0:2-Rückstand. Die Nordkreisler versteckten sich keineswegs und hatten auch mehr Spielanteile. Dennoch schien die Partie mit dem 2:0 durch Jonas Oestreich (67.) eigentlich entschieden. Doch die Elf von Spielertrainer Andre Krause kam noch einmal zurück. Zunächst konnte Sven Kolwey (78.) verkürzen und drei Minuten vor Spielende schaffte Florian Kröger noch den 2:2-Ausgleich. „Vom Spielverlauf sicherlich etwas unglücklich, aber wohl leistungsgerecht“, fand auch ISC-Spielertrainer Christian Gieselmann.

http://www.fupa.net/berichte/spitzenreiter-mit-niederlage-in-die-pause-605810.html


0 Kommentare | Weiterlesen.. |


Navigation:   |  >



 

Spiel- und Sportverein Preußisch Ströhen e.V.

Zufallsbild
Zufallsbild
Zufallsbild